URL: www.caritas-bremen.de/mediathek/pressemitteilungen/gruendung-eines-foerdervereins-fuer-die-bahnhofsmission-4a49546f-bf8c-42f4-9f35-
Stand: 27.12.2018

Pressemitteilung

Gründung eines Fördervereins für die Bahnhofsmission

Ein neu gegründeter Förderverein unterstützt ab sofort die Arbeit der Bremer Bahnhofsmission. Ziel des Vereins ist, Spenden für die Bahnhofsmission zu sammeln, neue ehrenamtliche Mitarbeitende für die Bahnhofsmission zu gewinnen und ihnen eine gute Aus- und Fortbildung zu ermöglichen. „Der Verein für Innere Mission und der Caritasverband Bremen betreiben die Bahnhofsmission ohne öffentliche Zuschüsse“, sagt der Leiter der Bahnhofsmission Rüdiger Mantei. „Wir hatten im vergangenen Jahr 47.000 Kundenkontakte und wollen unsere Angebote für Bahnreisende auf einem hohen Niveau halten“, ergänzt Renate Hansen, die ebenfalls zum Leitungsteam gehört. „Dafür brauchen wir freiwillige Helfer, die wir gut rüsten und unterstützen müssen.“

Der Förderverein hat prominente Gründungsmitglieder: Vorsitzende ist die ehemalige Präsidentin des Kirchenausschusses der Bremischen Evangelischen Kirche Brigitte Boehme, ihr Stellvertreter ist Propst Dr. Martin Schomaker. Auch der ehemalige Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen Dr. Henning Scherf engagiert sich gerne: „Ich bin seit vielen Jahren beeindruckt von der Arbeit der Bahnhofsmission und habe mir immer schon vorstellen können, selbst einmal zu helfen. Jetzt kann ich dies in die Tat umsetzen.“

Mitglied werden kann jeder. Interessierte sind herzlich eingeladen und können sich bei der Bahnhofsmission melden. Der Mitgliedsbeitrag beträgt für Privatpersonen jährlich 20 Euro und für die Vertreter von Unternehmen oder Einrichtungen jährlich 40 Euro. Spenden sind willkommen unter der

Kontonummer: 1049725

bei der Sparkasse Bremen

BLZ: 290 501 01

Stichwort: Förderverein der Bahnhofsmission

Zum Hintergrund:

Die Ehrenamtlichen der Bahnhofsmission helfen Bahnreisenden beim Ein-, Um- und Aussteigen. Der neue mobile Hilfsdienst unterstützt Menschen auch beim Fahrkartenkauf und begleitet Fahrgäste nach vorheriger Anmeldung. Für Kinder gibt es das Angebot „Kids on Tour“, bei dem freiwillige Helfer Kinder z. B. von getrennt lebenden Eltern auf ihrer Zugfahrt begleiten. Die freiwilligen Helfer geben Auskunft, vermitteln Menschen bei Bedarf in das soziale Hilfesystem der Stadt und bieten Wohnungslosen einen warmen Platz zum Verweilen. Bei der Bahnhofsmission Bremen arbeiten vier haupt- und etwa 45 ehrenamtliche Mitarbeitende. Träger sind der Verein für Innere Mission und der Caritasverband Bremen.

Einzelheiten unter www.bahnhofsmission-bremen.de