Pflege und mehr

Top-Versorgung zuhause

Medizinische Pflege

Medikamenten- und WundversorgungMedikamenten- und Wundversorgung

Sie oder Ihr Angehöriger kommen aus dem Krankenhaus und brauchen Hilfe, um wieder auf die Beine zu kommen? Oder Sie haben bemerkt, dass bei der Einnahme von Medikamenten oder bei der Wundversorgung Unterstützung nötig ist: Der ambulante Pflegedienst der Caritas "Gepflegt zu Hause gGmbH" ist für Sie da.

Sie können weiter zuhause wohnen bleiben. Wir kommen zu Ihnen - ja nach Bedarf ein, zwei oder auch dreimal täglich und sorgen für die medizinische Hilfe, die der Arzt verordnet hat.

  • Verabreichung von Medikamenten
  • Überwachung von Blutzucker und Temperatur
  • Überwachung von Herz und Kreislauf
  • Injektionen
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen und -verbänden
  • Wundversorgung / Verbände
  • Dekubitusvorsorge
  • Katheter- und Stomaversorgung
  • Durchführung und Überwachung von Sonden und Infusionen
  • Pflege nach ambulanten Operationen
  • Anleitung pflegender Angehöriger, z. B. wie man den Blutzucker misst oder Insulin spritzt.
  • Die Leistungen werden großenteils von Ihrer Krankenkasse bezahlt.
  • Je nach Kasse leisten Sie einen geringen Eigenanteil (an den ersten 28 Kalendertagen der Hilfe pro Kalenderjahr sowie zusätzlich 10 Euro je Verordnung).
  • Die Schulung von Angehörigen bezahlt die Krankenkasse.
  • Wir beraten Sie gern, gehen dabei auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein und organisieren die passende Unterstützung.