Kleidung für Wohnungslose

Eröffnung der Saison

Klaben für den guten Zweck

Eröffnung der Klabensaison - 009 - 20171116_105952Eröffnung der Klabensaison auf dem Bremer Marktplatz: Propst Dr. Martin Schomaker, Obermeister der Bäcker-Innung Peter Büser und Caritasdirektor Martin Böckmann (von rechts)

"Wir sind der Bremer Bäcker-Innung sehr dankbar", sagt Caritasdirektor Martin Böckmann. In der Johannis-Oase kommen Menschen mit wenig Geld, die oft nur die Kleidung haben, die sie am Leib tragen. Ihnen - gerade jetzt im Winter - warme Pullover, Jacken, Hosen und Socken geben zu können, ist sehr wertvoll." Die Johannis-Oase ist ein Gemeinschaftsprojekt der Caritas Bremen mit der Propsteigemeinde St. Johann und der Vinzenzkonferenz Bremen.

Propst Dr. Martin Schomaker kam ebenfalls zur Eröffnung der Klabensaison: "Ich esse Klaben gern selbst und ich finde, es ist ein schönes Geschenk. Mir ist aufgefallen, dass Menschen oft glücklich sind, wenn sie etwas bekommen, das sie nicht erst aufbauen oder irgendwo verstauen müssen, sondern einfach verzehren können."

Der Kontakt kam über den Obermeister der Bäckerinnung Peter Büser zustande. Er sagt: "Die Kernzutaten des Bremer Klabens sind immer gleich, auch wenn jeder Bäcker natürlich noch einmal Zwei Bäcker haben ehrenamtlich eine Woche lang insgesamt 100 Meter Klaben gebacken. Dabei haben sie 160 kg Mehl verarbeitet, 80 kg Butter, 40 kg Wasser, 5 kg Hefe, 10 kg Zucker, 5 kg Marzipan, 210 kg Sultaninen, 20 kg Orangeade, 45 kg Sukkade, 20 kg Mandeln und 15 kg Rum sowie Gewürze." Prost!

Die Bäcker-Innung feiert in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen und ist damit 25 Jahre älter als die Caritas Bremen.