Wohlfühlmorgen 2018

50 Ehrenamtliche

Auszeit für 200 Wohnungslose

Wohlfühlmorgen 2018Wohlfühlmorgen 2018

Croissants, Nutella, Aufschnitt und Käse nach Wahl. 20 Schüler bieten ihre Hilfe an. In der Vorbereitung waren sie noch skeptisch, was sie erwartet - in Aktion sind sie dann nicht zu bremsen in ihrem Engagement: Auf- und abbauen, Getränke bringen, Geschirr abräumen, ein herzliches Wort. Die Organisation steht nach all den Jahren. Doch ohne helfende Hände geht es nicht.

Längst hat sich unter den wohnungslosen Menschen herumgesprochen: Einen Friseurbesuch gibt es gratis. Das Interesse ist groß, sodass man im Wartebereich Zeit und Geduld braucht. Das gleiche gilt für die Massage. Eine wohnungslose Frau seufzt. Ich habe mich so sehr darauf gefreut, das glauben sie gar nicht.

Noch vor dem Frühstück kam der erste Gast zum Zahnmobil der Hamburger Caritas. Meist werden Zähne gezogen oder Füllungen gemacht. Seit Jahren ist eine Allgemeinärztin ehrenamtlich mit dabei sowie eine medizinische Fußpflege.

Nur 20 Minuten für eine Waschladung - heißt es in der Johannis-Oase nebenan in Räumen der Propsteikirche St. Johann. Dort können Wohnungslose ihre Wäsche waschen und selbst duschen. Vom Waschmittel bis zum Duschgel wird alles gestellt - das an drei Tagen in der Woche.

Die Caritas Bremen dankt im Namen der Wohnungslosen den Partnern: Malteser Hilfsdienst, St. Johannis Schule und  Atlantic Grand Hotel. Sowie den Frisörsalons UBEO, Salonfähig und Katjas Hairstyling, den Shiatsu-Expertinnen und Spendern wie der Sparkasse Bremen oder der Racoon Gebäudemanagement GmbH.