Gespräche und Braten

Besinnliche Atmosphäre

Adventfeier für Obdachlose

Adventfeier für Obdachlose

Die ersten Gäste kamen bereits eine halbe Stunde vor Beginn. Bis Schweinebraten, Rotkohl und Kartoffelklöße aufgetischt wurden - zubereitet und gespendet vom St. Joseph-Stift, knabberten sie an Mandarinen und Nüssen. Es folgten Rote Grütze mit Vanillesauce sowie Christstollen-Konfekt, Kaffee und Kuchen. Von den 50 Portionen blieb nichts übrig. Die Gäste, hatten z. T. Gefäße dabei, um eventuelle Reste einzupacken und nahmen sich sogar die Mandarinen und Nüsse der Tischdekoration mit nach Hause.

Unter den Gästen waren Menschen, die zuvor die Sozialberatung der Caritas aufgesucht hatten. Zum Teil hatten sie über die Bahnhofsmission und über das Projekt "Wärme auf Rädern" eine persönliche Einladung bekommen. Auch die Mundpropaganda hatte für einen vollen Saal gesorgt. Männer und Frauen mischten sich - Alt und Jung. Zur Umrahmung lief weihnachtliche Musik. "Viele hatten einen hohen Gesprächsbedarf und wir haben viel über die Situation der jeweiligen Personen gesprochen", so Svenja Schulz. "Zugleich war es für mich ein schöner, besinnlicher Nachmittag."

Herzlichen Dank - auch im Namen der Gäste - an das St. Joseph-Stift, das die Lebensmittel spendet und zubereitet und damit die Veranstaltung ermöglicht.