Alten- und Kurzzeitpflegeheim St. Franziskus

Sommerfest 'Alte Zeiten'Sommerfest "Alte Zeiten"

Die Einrichtung wurde im Februar 2005 eröffnet. Das Altenpflegeheim St. Franziskus bietet 61 Langzeitpflege-Plätze sowie 15 Betten in der Kurzzeitpflege. Viele Bewohner und Angehörige schätzen die wohnliche Atmosphäre in dem Neubau.

Im Dachgeschoss ist das Wohnen mit Service untergebracht. Im Erdgeschoss befinden sich Büros der sozialen Beratungsdienste, des ambulanten Pflegedienstes Gepflegt zu Hause, der Caritas-Erziehungshilfe und der Geschäftsstelle.

Erlebnisgarten - Pflanzaktion

Engagiert und spendabel

Dt. Bank pflanzt Erlebnisgarten

Sieben Führungskräfte der Deutschen Bank aus der Region Weser/Ostwestfalen haben einen "Social Day" im Altenpflegeheim St. Franziskus verbracht. Sie schufen einen Erlebnisgarten für Bewohner und Angehörige. mehr

Heidekönigin

Tradition seit 1922

Heideblütenfest

Das Heideblütenfest ist eine Tradition, die aus der Lüneburger Heide kommt. Dort wird traditionell zur Blüte ein großes Fest gefeiert und eine Heidekönigin gewählt. mehr

Aktionen in St. Franziskus

Sommerfest

Alte Zeiten

Einen kleinen Zeitsprung in die Vergangenheit haben wir beim diesjährigen Sommerfest in St. Franziskus gewagt. An dem Nachmittag drehte sich alles um die guten, alten Zeiten. mehr

St. Franziskus

Zahlen, Daten, Fakten

  • 62 Einzelzimmer mit eigenem Bad (davon 5 für die Kurzzeitpflege)
  • 7 Doppelzimmer (davon 5 für die Kurzzeitpflege)
  • Schöne Wohnküchen auf den Wohnbereichen
  • Gemütliche Aufenthaltsbereiche
  • Erlebnisgarten gestaltet von einer Gartentherapeutin
  • Einladende Dachterrasse
  • Raum der Stille im Haus
  • Zentrale Lage in Schwachhausen
  • Haltestelle Brahmsstraße (Straßenbahnlinien 6 und 8)  300 Meter entfernt.
  • Haltestelle St-Josef-Stift (Straßenbahnlinien 1, 4 und 5 sowie Buslinie 24)

Service

  • Schwesternruf
  • Anschluss für Kabelfernsehen und Telefon
  • Musiktherapie für Menschen mit Demenz
  • Tiertherapie für Menschen mit Demenz
  • Friseursalon im Haus
  • Bekleidungs-Händler kommt ins Haus
  • Krankengymnastik, Ergotherapie, Logopädie im Haus
  • Fußpflege und Maniküre im Haus

Qualität

Die Bedürfnisse der Bewohner ändern sich, ebenso die medizinischen Herausforderungen und die gesetzlichen Regeln - wir stellen uns darauf ein. Unsere Mitarbeitenden bilden sich regelmäßig fort. Jeder Mitarbeitende verpflichtet sich über ein Punktesystem, sein Wissen zu erweitern und seine Fähigkeiten zu ergänzen. Davon profitiert die Qualität und damit der Bewohner.

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) prüft einmal jährlich unangemeldet die Dokumentation unserer Pflege- und Betreuungsleistung. Die Dokumentation erfolgt computergestützt, um mehr Zeit mit dem Menschen verbringen zu können. Die Heimaufsicht prüft die Einhaltung des Heimgesetzes.

Aktueller Prüfbericht Langzeitpflege

Aktueller Prüfbericht Kurzzeitpflege

 

Patron St. Franziskus

Unser Haus St. Franziskus wurde nach Franz von Assisi benannt. Francesco Giovanni wurde im Jahr 1181/82 als Sohn des wohlhabenden Tuchkaufmannes Pietro Bernardone und dessen französischer Frau geboren. Er erlebte eine unbeschwerte Kindheit, geriet als Soldat in Gefangenschaft, wurde aber befreit.

Nach seiner Rückkehr aus der Gefangenschaft veränderte Franziskus sein leben. Er verkaufte einige Tuchballen seines Vaters, um Geld für die Kirche San Damiano zu bekommen. Sein Vater sperrte ihn daraufhin ein und stellte ihn dann zur Rede. Vor den Augen des Bischofs zog Franziskus seine Kleider aus, entsagte dem Erbe und finanziellem Besitz allgemein.

Franziskus fühlte sich berufen zu Armut, zur Hilfe und Predigt. Er pflegte einen Leprakranken, sammelte zwölf Apostel um sich, die ersten Brüder des später von ihm gegründeten Franziskaner-Ordens. Seine Liebe zu Gott, zur Schöpfung und zu den Menschen faszinierte viele.

Viele Reisen und Wallfahrten, sowie Entbehrungen beeinträchtigten die Gesundheit von Franziskus. Er starb am 3. Oktober 1226 und wurde zwei Jahre nach seinem Tod heiliggesprochen.

Franziskus ist Patron der Armen, Lahmen, Blinden, Strafgefangenen, Schiffbrüchigen und Umweltschützer sowie der Weber, Tuchhändler, Schneider, Kaufleute und Sozialarbeiter.

Am 4. Oktober begehen wir jedes Jahr das Patronatsfest in Gedenken an unseren Namenspatron gemeinsam mit Bewohnern, Angehörigen sowie haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden.

Bewohner-Fürsprecherin

Karin Köstermann ist Fürsprecherin der Bewohner in St. Franziskus. Sie bringt sich aktiv ein, was im Altenpflegeheim St. Franziskus passiert. So hat der Bewohnerfürsprecher z. B. ein Mitspracherecht bei der Verpflegung und bei der Freizeitgestaltung.

Angehörige sind zweimal jährlich zu einem Treffen eingeladen.

Virtueller Rundgang